Die Fruchtbarkeitsmassage® nach Birgit Zart

Ich darf immer wieder staunen. Diese wunderbare Massage wende ich über 10 Jahren an und habe viele Frauen und Paare auf dem Weg zum Wunschkind damit begleiten dürfen. Die oft verzweifelten Frauen sind dankbar ihren Körper neu wahrzunehmen, ihren Bauch und ihren Beckenorgane zu entdecken, wieder Vertrauen in ihren Körper zu finden, sich zutiefst entspannt und lebendig zu erfahren.

Diese Massage haben wir den Amerikaner Dr. Joseph B. Stephenson zu verdanken. Dr. Gowri Motha, Fraurenärztin hat sie in Europa verbreitet und Birgit Zart in Deutschland gelehrt.

Die Fruchtbarkeitsmassage ist nicht nur für Frauen, auch zum Teil für Männer geeignet und für Paare leicht erlernbar.

Indikation bei Frauen

  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Fehlgeburt
  • Endometriose
  • PCO Syndrom
  • Unregelmäßiger Zyklus
  • Fehlen der Menstruation

Wirkung bei Frauen

  • Sie reguliert den Hormonhaushalt, reduziert somit die damit verbundenen Beschwerden, wie Stimmungsschwankungen, Zyklusbeschwerden, etc.
  • Sie verbindet uns mit der Kraft und Weisheit unsere Gebärmutter, befreit Gefühle, die in der Gebärmutter „stecken“ geblieben sind, wie bzw. Trauer über ein Ungeborenes oder ein verstorbenes Kind, Trauma durch sexuellen Missbrauch.
  • Sie stärkt die Fortpflanzungsorgane, Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter und kann undurchlässige Eileiter befreien.
  • Die Libido wird geweckt und das weibliche Selbstbewusstsein gefördert.
  • Sie führt zu tiefer Entspannung und Vitalisierung auf physischer und psychischer Ebene.

Wir lernen unsere Gebärmutter und künftiges Netz unseres Babys kennen und bereiten unseren Körper freudig auf eine Empfängnis und Schwangerschaft vor.  

Häufigkeit der Fruchtbarkeitsmassage

Die Fruchtbarkeitsmassage wird wöchentlich und in der Regel über einen Zeitraum von 6 Wochen ausgeführt. Sobald der Körper sich „gesättigt“ anfühlt, weiß er, dass er keine Massage mehr braucht. Dieses Wissen oder Bauchgefühl meldet sich häufig nach 6 Massagen. Jede Folgemassage wird keine Heilmassage mehr, sondern nur noch Wellness.

Indikation und Wirkung bei Männern

  • Schlechtes Spermiogramm
  • Prostatabeschwerden

Die Prostatamassage ist eine Selbstmassage. Dr. Stephenson hat sie ursprünglich zu Vorbeugung der Prostatabeschwerden entwickelt. Die Reflexzone der Prostata wird täglich selbst massiert. Sie regt dabei die Prostatasäfte an, somit die Beweglichkeit der Spermien und beugt einer Prostata Vergrößerung vor.

Eine Anleitung zur Selbstmassage ist bei mir erhältlich. 

Erfahrungsbericht bei schlechtem Spermiogramm

Peter ließ sich sein Spermium untersuchen, mit dem Ergebnis: 5 % seiner Spermien schwimmen gerade aus, alle anderen drehen sich im Kreis oder schwimmen rückwärts mit einer Überlebensdauern von Maximum 24 Stunden. Peter fühlte sich stark betroffen und wollte etwas unternehmen.

Fünf Monate später, ließ er sich erneut sein Spermium untersuchen, mit dem Ergebnis:
Konzentration und Spermienbeweglichkeit bestens, 85 % Spermien bester Qualität!

Was hat zu diesem Ergebnis beigetragen? Peter hat sein Handy aus der Hosentasche verbannt und 3x pro Woche den Prostatamassagegriff aus der Fruchtbarkeitsmassage ausgeführt!

Stimmen

Undurchlässige Eileiter

„Mein Frauenarzt hat mir eine künstliche Befruchtung empfohlen, da meine beiden Eileiter nicht durchlässig waren (Bauchspiegelung) und eine Schwangerschaft auf dem natürlichen Wege nicht möglich wäre. […] Da ich öfters von einer Fruchtbarkeitsmassage gelesen habe, habe ich gedacht, dass müsste ich probieren.
Mitte Dezember ging ich zu Frau Champan. […] Nach der ersten Massage hat sie mir empfohlen, mich zwischen den Feiertagen selber zu massieren, um den Wochenrhythmus der Massage einzuhalten. […]
In Januar musste ich den zweiten Massagetermin absagen, da ich erfahren hatte, dass ich schwanger bin! Für
uns ein Wunder! […].“
V.S.

Stress

Mein Partner und ich hatten seit einigen Monaten einen Kinderwunsch. […] Doch spürte ich, dass mein Körper noch nicht für eine Empfängnis bereit war aufgrund der derzeitigen beruflichen Belastungen. Deshalb machte ich mich auf die Suche nach Unterstützung auf natürlicher Basis. Von Bekannten hörte ich von der Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart. Sechs mal ließ ich mich mit dieser Massage behandeln und wurde prompt darauf schwanger.
[…] Die Massage führte bei mir zu einer tiefen Entspannung, bewussteren Wahrnehmung meines Körpers und einer besseren Verbindung zu meinem Unterleib (Bauchgefühl). Ich konnte den Alltagsstress besser loslassen und war insgesamt wesentlich ausgeglichener und entspannter. […]
Insofern fühlte ich mich durch die Massage nicht nur körperlich, sondern auch mental und emotional auf eine Schwangerschaft vorbereitet. […].“

B.L.